Wenn die Hochsaison losgeht

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch ein bisschen hinter die Kulissen meiner Arbeit mitnehmen und was es heisst selbständig als Hochzeitsfotografin in der Hochsaison zu sein.

Denn wenn ich eine Hochzeit fotografiert habe, endet meine Arbeit nicht. Sie fängt schon viel früher an und endet erst später, mit der Übergabe der Bilder.

Was für mich bedeutet, dass ich neben den Shootings unter der Woche noch viel Büroarbeit, wie Bilder speichern, bearbeiten und retuschieren habe. Man führt Telefonate, berät die Brautpaare beim Ablauf für ihre Hochzeit und ja man ist auch ab und an ein kleiner Weddingplaner. Beantwortet Emails und kümmert sich selbst noch ums Marketing.

Das alles mache ich mit viel Herzblut und Liebe. Und es kostet viel Zeit, was oft nicht so wirklich registriert wird. Wie denn auch, die meiste Arbeit geschieht ja im Büro.

Im Sommer müssen alle meine Termine gut organisiert und strukturiert werden, selbst wenn mal das Wetter mir einen Strich durch die Rechnung macht und man dann wieder neue Termine für Sessions im Freien vereinbart werden müssen.

Die, ich nenne es ungern Schattenseite, den die gibt es bei dem Job nicht wirklich, wie ich finde, nennen wir sie den ‚Haken‘ an der Sache ist: viel Freizeit bleibt am Wochenende nicht um sie mit Freunden und Verwandten oder dem eigenen Verlobten zu teilen.

Ich nenne es liebevoll den Weddinghangover, der mich sonntags in die Knie zwingt. Gefühlt hat man mitgefeiert und getrunken, in Wahrheit aber nur viel zu wenig gegessen und viiiieeeeel zu wenig Wasser getrunken.

Schlapp liegt man auf der Couch und verkriecht sich selbst beim besten Wetter unter der Kuscheldecke. Da hat natürlich der Partner nicht viel von einem, ausser er macht mit und es wird ein Netflix Tag eingelegt.

Mit viel Kaffee und Wasser wird dann versucht so gut es geht ein soziales Leben zu pflegen.

Viele der Garten- oder Geburtstagsfeiern bekomme ich im Sommer nicht mit. Ausser sie finden Sonntags statt.

Aber jetzt genug gejammert, 🙂 ich habe mir den Job selbst ausgesucht und selbst als ich noch beim Fernsehen gearbeitet habe, gab es kein Wochenende, Silvester oder Weihnachten. Man war quasi zu jeder Tages- und Jahreszeit unterwegs.

Dafür kann ich jetzt leben, was ich liebe!

Und keine Sekunde bereue ich und ich möchte auch nie wieder etwas machen!

In diesem Sinne, wünsche ich euch ein schönes Wochenende. Und ja ich lag auf der Couch, mit einem kleinen Weddinghangover und habe diesen Blogbeitrag für euch geschrieben 🙂

<3 eure Julia

 

 

Ja es wird wieder Zeit die Füsse in den Sand zustecken. Ich denke, wir werden doch Ende der Saison noch einen kleinen Kurzurlaub machen um Kraft zu tanken.

 

Hallo, ich bin Julia
Als detailverliebte Hochzeitsfotografin begleite ich euch an eurem großen Tag. Gemeinsam erschaffen wir Erinnerungen, wenn wir wunderschöne, vergängliche Momente für immer festhalten!
Ratgeber für alle, die heiraten
Ihr habt euch verlobt und möchtet nun euren Tag planen? Perfekt!
Mit diesem Ratgeber bekommt ihr Tipps und Tricks für euren großen Tag und noch mehr!
Hochzeitsfotografin gesucht?
Boudoir-Shooting

Lies hier weiter:

Portraits Stuttgart

Portraits – Marcus

Ja heute seht ihr einen Themenbereich, den man eher selten auf meiner Seite sieht: Männer Portraits. Allerdings muss ich gestehen, es hat unfassbar viel Spass

weiterlesen »

Boudoir Shoot- Jenny

‚Einer meiner schönsten Momente in meinem Leben war das Boudoir Shooting mit der lieben Julia. Muss man für so ein Shooting perfekt sein? Die Antwort

weiterlesen »
Du bist eingeladen!

Trag dich zum Newsletter ein und du bist die Erste die erfährt, wenn es freie Termine für Boudoir und Cover Shoots gibt!