Heiraten in Zeiten der Pandemie

Ihr Lieben,

es fühlt sich tatsächlich gerade an wie April 2020, als meine Brautpaare vor den grossen Entscheidungen standen, ob sie abwarten sollten oder ihre Hochzeit lieber vorsorglich verschieben.

Ich möchte euch ein bisschen was von den Abläufen aus dem letzten Jahr erzählen und euch Brautpaaren natürlich Tipps mit an die Hand geben.

Als allererstes: sprecht mit euren Diensleistern über eure Situation, über eure Ängste, sprecht die Location an, sprecht euren Fotografen an.

Wir können euch unsere Erfassungen aus dem letzten Jahr mitteilen und euch auch Beispiele aufzeigen, wie kreativ unsere Brautpaare die Situation letztes Jahr gelöst haben. Und Achtung Spoiler: im Sommer konnten wunderbare Hochzeiten stattfinden, sogar mit über 100 Gästen! Ja, ich selbst war auf einigen dieser Hochzeiten als Fotografin. Ich durfte 29 Hochzeiten letztes Jahr begleiten. Und das hätte ich nie gedacht, aber woran lag es? Daran, dass meine Paare abgewartet hatten. Und auch das würde ich empfehlen.

Wenn ihr jetzt nervös werdet und vorsorglich verschiebt und ich spreche hier von Hochzeiten ab Juni, müsst ihr damit rechnen, das eure Dienstleister euch Verschiebegebühren oder sogar Stornierungsgebühren berechnen. Warum, fragt ihr euch?

Nun zum einen haben wir dann mehr Aufwand, mit neuen Terminen die wir gemeinsam finden und neuen Verträgen die wir aufsetzen. Es wird telefoniert, es werden Emails geschrieben, was für uns Arbeitszeit ist, die zusätzlich dazu kommen und ja auch wir haben dann natürlich ein Honorarausfall, für den eigentlich ja fest gebuchten Tag. Seid also nicht überrascht, wenn eure Dienstleister das ansprechen.

Wir verstehen euch natürlich, wir sind keine Unmenschen. Ihr habt lange auf den Tag hingefiedert, habt vielleicht sogar aus 2020 verschieben müssen und wollt einfach nur feiern. Auch wir möchten euch endlich begleiten und einen wundervollen Tag für euch gestalten. Wir sind mehr als gewillt, eine Lösung mit euch zu finden, dazu müsst ihr aber mit uns sprechen. Leider haben wir noch keine Fähigkeit erlernt, eure Gedanken zu lesen.

Eine grosse Bitte von uns Dienstleistern:

wenn ihr unbedingt verschieben wollt, bitte verschiebt auf die Nebensaison oder auf Freitage, Feiertage und Tage unter der Woche. Wir haben nur eine bestimmte Anzahl an Hochzeiten die wir im Sommer vergeben können und leider können wir uns noch nicht klonen um euch alle glücklich zu machen. Uns brechen so viele Aufträge weg die wir durch letztes Jahr und dann dieses Jahr nicht wieder aufholen können.

So viele Paare aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass Pfingsten, Brückentage, Feiertage und eben auch Freitage sich dafür wunderbar anbieten. Freitag ist sozusagen der neue Samstag.

Wo findet ihr jetzt Lösungen und Hilfe?

Gerade die Locations können euch tolle Konzepte aufzeigen. In unserem Clubhouse Gespräch am Mittwoche letzte Woche, hatte die liebe Anja von Hydepark in Engstingen ein paar tolle Möglichkeiten aufgezählt, was man mit einer Unterteilung der Räume und der Gäste alles schaffen kann.

Meine Brautpaare aus 2020 waren ebenfalls kreativ und überlegten, die Gesellschaft auf eine Mittags und die Abends Gesellschaft aufzuteilen oder zwei Tage daraus zu machen.

Da wir jetzt aber auch mit dem Impfen so weit sind, dass wir unsere älteren und vulnerablen Gäste schützen können, denke ich fällt da einigen auch ein Stein vom Herzen, das war letztes Jahr ja nicht so. Da hatten wir noch keinen solchen Schutz, Und jetzt stellt euch mal vor, wie weit wir damit bis Juni, Juli und August sind. Sind das nicht tolle Neuigkeiten?

Für den Sektempfang gab es tolle Ideen, von kleinen Lunchpaketen bis hin zu kleinen personalisierten Flaschen, damit auch das ins Hygiene Konzept passt. Und ja es durfte im Sommer auch getanzt und gefeiert werden. Das wissen viele ja gar nicht.

Einen tollen Tipp, den die liebe Jasmin von Trauzucker gegeben hatte: macht euch mehrerer Pläne schon im Vorfeld: Plan A: ein Fest mit allen die ihr dabei haben wollt, Plan B ein Fest mit einer reduzierten Personenanzahl, hier würde ich z.B. 50 Personen empfehlen und der Plan C mit 25 Personen. Plan D mit 10 Personen, wenn es hart auf hart kommen würde. Würdet ihr auch alleine heiraten? Ihr könnt immer noch eine After Wedding Party schmeissen.

Wäre eine Tiny Wedding, bei der ihr auf nichts verzichten müsst, etwas für euch? Macht euch Gedanken.

Sprecht mit eurem Caterer und euere Location was ist alles umsetzen könnt. Wir helfen euch alle wirklich gerne, denn wir wollen ja auch einen schönen Tag für euch gestalten.

ich liebe es, dass Corona uns immer vor neue Herausforderungen stellt und uns dazu zwingt, kreativ zu werden.

Unsere Branche hatte es letztes Jahr sehr hart getroffen und Dienstleister sind in die Insolvenz gerutscht, völlig unverschuldet. Dieses Jahr wird der Tod für die Unternehmen weitere Dienstleister bedeuten, wenn wir nicht alle zusammen nach einer Lösung suchen.

Hier kommen meine bisherigen Blogposts für euch:

Wenn ihr mehr über die Erfahrungsberichte meine Paare 2020 lesen möchtet klickt hier.

Wenn ihr euch für das Thema Tiny Wedding interessiert, klickt hier.

Wenn ihr mehr Inspiration für kleine Hochzeiten, klicke hier.

Weitere Tipps gibt es hier.

xoxo, Julia

Hallo, ich bin Julia
Als detailverliebte Hochzeitsfotografin begleite ich euch an eurem großen Tag. Gemeinsam erschaffen wir Erinnerungen, wenn wir wunderschöne, vergängliche Momente für immer festhalten!
Ratgeber für alle, die heiraten
Ihr habt euch verlobt und möchtet nun euren Tag planen? Perfekt!
Mit diesem Ratgeber bekommt ihr Tipps und Tricks für euren großen Tag und noch mehr!
Hochzeitsfotografin gesucht?
Boudoir-Shooting

Lies hier weiter:

Portraits Stuttgart

Portraits – Marcus

Ja heute seht ihr einen Themenbereich, den man eher selten auf meiner Seite sieht: Männer Portraits. Allerdings muss ich gestehen, es hat unfassbar viel Spass

weiterlesen »
Du bist eingeladen!

Trag dich zum Newsletter ein und du bist die Erste die erfährt, wenn es freie Termine für Boudoir und Cover Shoots gibt!